Gebrannte Kinder

Das Feuer flackerte in ihren Herzen.
Das Feuer schmerzte in ihren Herzen.

Sie gingen durch die Hölle,
Ohne gestorben zu sein.
Sie spürten das Fegefeuer,
Ohne eine Sünde getan.

Sie kamen wieder auf die Erde,
Ohne Leben in ihrem Leib.
Nur mit dem Wasser des Leides,
Welches floss in ihren Venen.

Das Leben wie eine Steinwüste,
Den Lawinen entfliehend.
Der Brunnen voll Gift,
Das einem am Leben hält.
Alles hart und kalt –
Der Weg durch die zweite Hölle.

Die Kinder halten sich an der Hand,
Gehen nebeneinander hinaus.
Die Hoffnung ist Erlösung –
Gefühle oder der Tod.

Bild: Frank Thiele
zum Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>