Feuerspiele

Mein Kopf ist voll Asche längst verbrannter Zeit,
Füllt meine Gedanken und lässt sie ermüden.
Vermengt sich mit Wasser – blockiert die Realität.

Das Feuer fließt noch in meinen Venen,
Lässt mich rastlos sterben.

Ich geh täglich in die Hölle,
Sie zerfleischen mich – die Wunden bluten.
Ich warte auf das gleißende Licht
Mit dem ich verbrenne.
Die Unverwundbarkeit zum Ziel.

AuthorJaeny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.