Titellos (2)

Was soll ich sagen,
Wenn deine Augen schweigen?
Wie könnte ich sagen,
Was meine Gefühle verbergen?
Es wäre wie ein Schwall,
Der meinen Körper erfasst,
Wieder hinträgt,
Zu der Zeit des Lebens.

Es zog so schnell vorbei,
Wie der Wind der mich streift.
Nie kann ich es fassen,
Oder je halten bei mir,
Was scheinbar der Augenblick
Für immer mir schenken wollte.

Nun sind die Gassen leer,
Durch jene ich wandle,
Auf der Suche nach dem Schein,
der mich umhüllend bringt,
Zu dem Ort meiner Hoffnung,
Der mich damals ergriff.

AuthorJaeny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.